Newpro Logo

Tel: +49 (0)2173 964280
eMail: news@newpro.de

.

NewPro hochtemperaturbeständiger Korrosionsschutz NA 405

für Leichtmetalle z. B. Aluminium

hochtemperaturbeständiger Korrosionsschutz

Produkteigenschaften

Der NewPro hochtemperaturbeständige Korrosionsschutz für Leichtmetalle (hier Aluminium) hat eine sehr gute Haftung auf Leichtmetallen. Es verursacht matte Überzüge mit guter Abriebfestigkeit. Eine gute Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen bis 450°C und korrosiven Medien, wie z.B. sauren und basischen Kondensaten. Die Beschichtung benötigt keine Chromatierung des Untergrundes und ist darüber hinaus chromat- und bleifrei im Sinne der GefStoffV. Der Verbrauch ist abhängig von der Oberflächenrauigkeit und dem Applikationsverfahren.

Haupteinsatzgebiet

Korrosionsschutz bei Hochtemperatur bei Leichtmetallen

Materialbasis

  • Anorganisch, organisches 1 K-Hybridsystem, lösemittelbasierend

Farbe

  • Beige matt

ph – Wert

  •  <7, leicht sauer

Gebindegrößen

  • 2,5-Deckel-Eimer           2,5 kg
  • 30-L-Hobbock              30,0 kg

Lagerung

Bei 5°C bis 20°C in fest geschlossenen Originalgebinden mindestens 6 Monate haltbar. Vor Frost und höheren Temperaturen schützen. Bei Überschreitung der Lagerdauer ist das Material erneut zu prüfen. Einmal geöffnete Gebinde luftdicht verschließen. Innerhalb der Lagerräume für eine ausreichende Durchlüftung sorgen.

Zubereitung: entfällt – kann direkt aus dem Gebinde verwendet werden.

Verarbeitung

Wirkmechanismus

Lack vor der Verarbeitung gut durchmischen, bei größeren Bädern wird eine Badumwälzung empfohlen. Aufeinander folgende Tauchvorgänge für höhere Schichtdicken möglich. Verarbeitungstemperaturen Luft- und Objekttemperatur 5°C bis 35°C. Hiervon abweichende äußere Bedingungen können die Aushärtungsdauer beeinflussen. Einbrennen der Beschichtung bei 200°C für 1 Stunde.

Verbrauch

  • Der Verbrauch ist abhängig von der Oberflächenrauigkeit und dem Applikationsverfahren.

Schutzmaßnahmen

Bei der Verarbeitung sind die Hinweise und die Sicherheitsratschläge auf dem Gebinde zu beachten sowie die jeweiligen Unfallverhütungsvorschriften der zuständigen Berufsgenossenschaften. Nähere Angaben siehe Sicherheitsdatenblatt.

Werkzeugreinigung

  • Mit Verdünnung und einem Tuch reinigen

Nachbesserungen und Neubeschichtung

  • Durch Abschleifen bzw. Einlagerung in Kalilauge / 2-Propanol-Bad

Entsorgung

  • Materialreste entsprechend den gesetzlichen Vorschriften für Farben und Lacken entsorgen. 

Technische Daten

Salzsprühnebel (DIN EN ISO 9227 NSS): 100hCASS (DIN EN ISO 9227 CASS): 72h
Bewitterung (DIN EN ISO 4892-3: 4h UV-B 60°C; 500h4h Wasserkondensation 50°C
Klimawechsel DBL 7906; 15 min 23° C; 4h-30°C: 5 Zyklen15 min 23^c; 4h 80°C; 30 min 40°C 98% rel Luftf. )
Säure / Laugenbeständigkeit:   pH 1 bi pH 11
Bleistifthärte: HBTabertest (CS 10 Rolle: 1000 Umdrehungen: 96 mg     
Temperaturbeständigkeit: dauerhaft bei 450°C 

.

xxnoxx_zaehler